INVESTITIONEN UND INVESTITIONSRECHNUNGEN

Jedes Unternehmen, das eine Investition plant, d.h. den Bau oder Kauf eines Gebäudes, den Kauf einer Maschine, einer Produktionsanlage etc. sollte vernünftigerweise gut überlegen,

  1. wann, d.h. zu welchem Zeitpunkt es diese Investition tätigt,
  2. welches Investitionsobjekt es u.U. aus mehreren alternativen Investitionsobjekten wählt,
  3. wie es diese Investition finanziert.

 

Um auf einer mathematisch und ökonomisch fundierten Basis den optimalen Zeitpunkt einer Investition bzw. Ersatzinvestition zu bestimmen, und um sich für das richtige Investitionsobjekt aus u.U. mehreren  Alternativen zu entscheiden, gibt es die sog. statischen und dynamischen Investitionsrechnungsmethoden.


Diese Methoden werden in jedem wirtschaft(swissenschaft)lichen Studium gelehrt und finden in der betrieblichen Praxis trotz oder aufgrund ihrer Schwächen viel zu wenig Beachtung.

Denn von der richtigen oder falschen Investitions-entscheidung zum richtigen oder falschen Zeitpunkt hängt sehr oft der Fortbestand des Unternehmens ab.


Viele Unternehmen, die 2008 oder gar 2009 bei dem seinerzeit noch hohen Zinsniveau investiert haben, haben definitiv (bei Fremdfinanzierung) zum falschen Zeitpunkt investiert, und ihre Investition war aus betriebs-wirtschaftlicher Sicht viel zu teuer! 

Schlimmer noch: nicht wenige Unternehmen hat es sogar die Existenz gekostet!

Wir haben die Schwächen dieser Methoden eliminiert

und

die Berechnungunsmethodik erheblich verbessert und verfeinert

sowie 

für die betriebliche Praxis optimiert!